FAHRPLAN

Lade Veranstaltungen

Zeit im Dunkeln

von Henning Mankell

Premiere:

18.11.2016

Inhalt

Ein Vater und seine Tochter harren in einer kleinen Wohnung in einem fremden Land aus. Immer mit der Hoffnung, auf ein baldiges Leben in Freiheit.

Beide wissen nicht wie sie mit der neuen Situation umgehen sollen. Mit der Mutter haben sie auch ihren Halt verloren. Die Tochter versucht für ein geordnetes Leben zu sorgen und sich dabei zu emanzipieren – der Vater fürchtet die Kontrolle zu verlieren. Sie befinden sich in einer Spirale aus Konfrontation und Versöhnung – immer in dem Wissen, dass sie nicht ohne einander können.

Daraus ergibt sich eine zutiefst anrührende Schilderung einer Beziehung zwischen Vater und Tochter. Der quälende Dialog zweier Menschen, die in fatale Abhängigkeiten verstrickt sind. Den Vater beschäftigt die Vergangenheit. Die Tochter interessiert die Zukunft. Ein packendes Drama.

Henning Mankell, wurde mit seinen Kriminalromanen und dem berühmten Kommissar Wallander international bekannt. Sein Theaterstück „Zeit im Dunkeln“ ist ein atmosphärisch packendes Kammerspiel, das die Flüchtlingsthematik differenziert beleuchtet – hochaktuell! Mankell war immer enorm sozial engagiert, gründete eine Theatergruppe in Afrika und ergriff stets politisch Position. Anfang Oktober 2015 erlag der großartige Autor und Mensch einer schweren Erkrankung.

Mitwirkende an Deck

Katha Hoffmann, Bartel Wesarg

Mitwirkende im Maschinenraum

Unterstützt durch

Menü